Häufig gestellte Fragen

Ist Coaching das Richtige für mich?

Sehr oft höre Sätze wie: „Meiner Freundin hat das Coaching toll geholfen – aber meine Situation ist ja ganz anders.“ Die gute Nachricht: Das ist immer so. Keine zwei Coachings sind gleich, alle Klient:innen sind einzigartig in ihre Themen – und in den Lösungen, die wir erarbeiten. Ein guter Coach arbeitet nicht nach Schema F, sondern individuell als Ihr Gegenüber, Ihr Sparringspartner auf Augenhöhe.

Ob Coaching im Allgemeinen und mein Ansatz im Speziellen für Sie richtig ist – das klären wir am besten in einem unverbindlichen Vorgespräch.

Was kostet ein Coaching?

Das hängt von der Form und dem Umfang ab. Ein Einzelcoaching für Privatpersonen zum Beispiel (ca. zwei bis fünf Sitzungen über zwei bis vier Monate) kann ca. 260 bis 650 Euro kosten. Wenn Sie als Paar zu mir kommen oder Sondertermine benötigen (z.B. am Wochenende, auswärts oder ganztägig), würden weitere Kosten entstehen, die wir aber immer vorab besprechen.

Für Klient:innen, die über Firmen, Organisationen oder NGOs zu mir kommen, gelten andere Konditionen, je nach Vereinbarung.

Genaueres kläre ich gerne mit Ihnen in einem unverbindlichen Vorgesprächkommen Sie einfach auf mich zu.

Wie lange dauert ein Coaching?

Je nachdem, mit welchem Thema Sie zu mir kommen, geht ein Coaching-Prozess meistens über drei bis sieben Termine. Dazwischen liegen anfangs eine, später mehrere Wochen, in denen Sie das im Alltag umsetzen, was wir in der Sitzung erarbeitet haben.

Eine solche Sitzung dauert meistens 60 bis 90 Minuten. Je nach Thema, Bedarf und Verlauf des Coaching-Prozesses sind auch längere Sitzungen von bis zu drei Stunden möglich.

Entscheidend ist, was Ihnen am besten hilft. Für eine erste Voreinschätzung können wir vor dem ersten Termin telefonieren oder uns mit einem Online-Fragebogen Ihrem Thema nähern.

Wie schnell bekomme ich einen Coaching-Termin?

Es ist mein Anspruch, möglichst schnell für Menschen da zu sein, die meine Hilfe in Anspruch nehmen möchten. Priorität haben aber immer die Klient:innen, mit denen ich derzeit arbeite. Eine konkrete Zeitprognose kann ich Ihnen darum erst dann geben, wenn ich eine erste Vorstellung von Ihrem Bedarf habe – stellen Sie gerne eine unverbindliche Anfrage per Email, Telefon oder nutzen Sie meinen Online-Fragebogen.

Wo findet das Coaching statt?

Räume sind der Ausgangspunkt und Rahmen für Veränderungen – darum begrüße ich Sie sehr gerne in meinen Coaching-Räumen in Berlin-Grunewald. Vor allem den ersten Termin mache ich, wenn möglich, gerne „face to face“.

Wir können uns aber gerne auch online (Zoom, MS Teams oder Skype) treffen oder zu einem Telefonat verabreden –  innerhalb des Coaching-Prozesses wechsle ich nach Bedarf zwischen diesen drei Formaten.

Was unterscheidet Coaching von Psychotherapie?

Die Grenzen erscheinen tatsächlich manchmal fließend. In einem Coaching können Sie viele Probleme und Fragen angehen, die auch in einer Therapie zur Sprache kommen würden; und Coaches greifen auch auf Erkenntnisse und Methoden aus verschiedenen Therapieformen zurück, z.B. aus der Verhaltenstherapie, die sehr am Alltagserleben orientiert ist.

Der wichtigste Unterschied: Eine Therapie ist dann angezeigt, wenn Sie tiefgehende psychische und körperliche Beschwerden haben und Ihre Fähigkeiten zum Selbstmanagement im Alltag nicht mehr gegeben ist, z.B. auch bei einer Bipolaren Störung oder schwerer Depression. In diesen Fällen sollten Sie Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt aufsuchen und eine mögliche Psychotherapie ansprechen.

Ein guter Coach achtet immer sehr genau darauf, wie es Ihnen geht! Sollte er den Eindruck haben, dass Ihre Probleme tiefer gehen, wird er Ihnen ärztliche und/oder therapeutische Hilfe empfehlen.